Factoring

Was ist Factoring

Factoring steht für einen Verkauf von Forderungen, die ein Unternehmen an einen Debitor hat. Diese werden an ein drittes Unternehmen, den Factor veräußert. Der Factor zahlt dem Factoring-Kunden einen Betrag, von dem die Gebühren für die zu erbringende Dienstleistung abgehen.

Factoring

© Bild by Bankenverband – Bundesverband deutscher Banken / flickr.com – (CC BY-ND 2.0)

Ausfallrisiko

Er trägt das Ausfallrisiko und ist Ansprechpartner und Zahlungsempfänger für den Debitor, der die offene Rechnung begleichen muss. Für das Unternehmen, das Factoring betreibt entfällt das Risiko, vom Debitor kein Geld zu sehen. Außerdem erhöht sich dadurch die Liquidität innerhalb des Unternehmens und die Eigenkapitalquote steigt. In der Bundesrepublik Deutschland ist Factoring ein großes Thema im Bereich der Mittelstandsfinanzierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.